Köln, 05. März 2014

Ussjespingkst... Das war die Session 2014

Liebe jecke Freunde,
an dieser Stelle möchten wir uns mit etwas anderen Zeilen als dem klassischem Dankeswort an Euch richten.

Wir sind sehr stolz auf die Erfolge unserer „Künstlerfamilie“ und die tolle Zusammenarbeit mit unseren Kunden und Partnern. Der ehrliche Zuspruch und das konstruktive Feedback vieler wichtiger Institutionen und der im Ehrenamt arbeitenden Jecken hat uns bei leichten Gegenwinden wunderbar durch die närrische Zeit getragen.

Als Dienstleister haben wir von alaaaf.de den Karneval nicht nur als Arbeit, sondern auch als Verantwortung mit viel Herzblut gesehen.

Auch unsere hochmotivierten und kompetenten Mitarbeiter bei den Sitzungen unserer Kunden vor Ort, haben dazu beigetragen, dass die Sitzungen so hervorragend funktioniert haben. Danke allen jecken "Türstehern".

Was wir aber als besonders bemerkenswert empfunden haben, ist der soziale Einsatz unserer gesamten „alaaaf.de Familie“!

Die aktive Teilnahme bei der Obdachlosensitzung in der Wolkenburg, die Benefiz-Sitzung für Kölsche Kinder in städtischen Heimen, die AWO-Sitzungen oder die Unterstützung in Krankenhäusern und Altenheimen waren hier nur ein kleiner Teil unserer Aufgaben, die wir gerne erfüllt haben.

Stellvertretend für jeden Mitwirkenden der „alaaaf.de Familie“ möchten wir eine Person dabei besonders erwähnen:
Jupp Menth "Ne kölsche Schutzmann" hat bei fast 20 Benefiz-Sitzungen Menschen zum Lachen gebracht und hier einen besonderen Teil zur sozialen Verantwortung unserer Agentur beigetragen. All diese Auftritte wurden ohne jegliche Gage auf den kleinen Bühnen im Rheinland auf den Weg gebracht. Herzlichen Dank, lieber Jupp, für diesen besonderen Einsatz, welchen Du selber nie öffentlich machst!

So sind alle unsere Künstler und Mitarbeiter "social jeck" und freuen sich schon jetzt auf eine kunterbunte Session 2015.

Ne schöne Jross

Horst Müller & Guido Cantz

Auf Facebook teilen